Schlusspfiff für die Saison 2021-2022

Die Saison 2021-2022 hat mit einem europäischen Abenteuer mit einer zwiespältigen Bilanz begonnen: zuerst ein Sieg gegen Split, gefolgt einer Niederlage gegen Cluj am 17. September vergangenen Jahres. Träume von der Basketball Champions League wurden so auf nächstes Jahr verschoben.

Zurück in Fribourg hat das Team seine «Schweizer» Saison mit einem glanzvollen Debüt begonnen, gezeichnet durch den Sieg im Supercup gegen Genf. Dies war der erste gewonnenen Titel der Saison und vor allem der Anfang einer historischen Saison.

35 Spiele später endet die reguläre Saison für die Freiburger mit einer Bilanz von 26 Siegen und nur einer Niederlage. Dies platziert Fribourg logischerweise auf Rang eins und als Favorit für die Playoffs.

Am 28. Mai endet die Saison schlussendlich für Olympic mit einem historischen Quadrupel: SuperCup, SBL Cup, Patrick Baumann Swiss Cup und Meisterschaft. Petar Aleksic und sein Team haben alles gewonnen und haben die gesamte Saison bis zum letzten Spiel gemeistert, in dem sie in dem Finale gegen Union Neuchâtel siegten (3-0 in der Serie).

Nach der, durch Corona geprägten, Saison 20-21, waren die Erwartungen an der gerade beendeten Saison hoch. Der Club war mehr als erfreut über die Rückkehr des Publikums in Saint-Léonard. Insgesamt waren etwas mehr als 27 000 Zuschauer bei den Heimspielen anwesend. Der Club ist über diese Statistik sehr erfreut und freut sich bereits auf die kommende Saison.

Es ist nun an der Zeit sich auf die Saison 22-23 zu konzentrieren, auch wenn, die aktuelle Saison noch nicht komplett abgeschlossen ist. Trotz der Konsequenzen der Corona-Krise, die immer noch bemerkbar sind, sieht Fribourg Olympic Basketball der Zukunft mit Zuversicht entgegen und die gesamte Organisation arbeitet daran, um vorwärtszukommen. In diesem Sinne wird der Verkauf für die Abonnements für die Saison 22-23 bald gestartet und alle Informationen werden in Kürze auf unserer Homepage verfügbar sein.

Der Titel des Schweizer Champions bedeutet auch, dass Olympic kommenden Herbst sein Glück in der Basketball Champions League (BCL) versuchen wird, in der Hoffnung so weit wie möglich in diesem Wettbewerb zu kommen, um im Ausland ein Maximum an Aufmerksamkeit auf den Schweizer Basketball zu ziehen.

Kommen wir nun zu den Danksagungen. Ein spezieller Dank geht an all diejenigen, die von nah oder fern dazu beigetragen haben Fribourg Olympic zum Glänzen zu bringen, indem sie ihre Energie, Zeit und Ideen zur Verfügung gestellt haben. Die Führung von Fribourg Olympic bedankt sich ausserdem bei den grosszügigen Sponsoren, den Partnern und all den Fans für ihre Treue und geschätzte Unterstützung!

Bis zur nächsten Saison … in der Zwischenzeit bleiben Sie dran!

Schönen Sommer und lang lebe Fribourg Olympic!